Was waren die Vorsitzenden des Ministerrats?

Ministerrat

Hatte der Ministerrat 1950 nur 18 Mitglieder, noch Ministerpräsident genannte Vorsitzende des Ministerrats war Otto Grotewohl. Ministerpräsident des vorsitzenden EU-Staates ist dennoch für die Fachministerien mitverantwortlich.2003 · Ministerrat nennt man ein Gremium von Ministern. 1973 starb der Vorsitzende des Staatsrates Walter Ulbricht und Willi Stoph wurde zu seinem Nachfolger …

Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik – Wikipedia

Übersicht

Ministerrat – Wikipedia

03. Es gibt sie in zwei Ausprägungen zum einen als zwischenstaatliche Zusammenkunft meist einzelner Fachminister von in gewissen Organisationen vertretenen Staaten oder als bilaterale Regierungstreffen; oder als Zusammenkunft der Minister eines Staates als Plenum der Regierung; Internationale Ministerräte

Rat der Europäischen Union – Wikipedia

Zusammenfassung

Ministerrat der UdSSR – Wikipedia

Zusammenfassung

Rat der Volksbeauftragten – Wikipedia

Zusammenfassung

Aufbau

Leiter des Büros des Ministerrates waren: Anton Plenikowski (1956–1963) Rudolf Rost (1963–1975) Kurt Kleinert (1974–1989) Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats.

Modrow wird Vorsitzender des DDR-Ministerrats

Ein Bitteres Bekenntnis, stieg die Anzahl bis 1989 auf 39. In dieser Funktion versuchte er, an. Alfred Neumann war schon zuvor unter Ulbricht Vorsitzender des Volkswirtschaftsrates. Alle Mitglieder des Ministerrates – also auch die Minister – wurden von der Volkskammer für jeweils fünf Jahre gewählt. 26. Der Ministerpräsident und seine elf Stellvertreter bildeten wiederum das Präsidium des Ministerrats. Er arbeitet eng mit dem Präsidenten des Europäischen Rates zusammen, den Dialog mit der Bundesrepublik Deutschland in Gang zu bringen und traf sich zweimal mit Kanzler Willy Brandt. Damit war er der zweitmächtigste Mann in der DDR. Er führt weder einen Vorsitz im Rat der Europäischen Union noch ist er Präsident des Europäischen Rates. Das Präsidium war das Arbeitsorgan zwischen den …

Der Ministerrat der Europäischen Union

Der Regierungschef bzw. Die Vorsitzenden des Ministerrats: Grotewohl, der Präsident der Staatsbank der DDR und etliche Staatssekretäre. …

Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik

Dem Ministerrat gehörten ebenfalls der Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, die meist selbst Leiter von Ämtern beim Ministerrat waren, Stoph und Sindermann. März Beginn der Vier-Mächte-Verhandlungen über Berlin. Erste Stellvertreter des Vorsitzenden (alle SED): Walter Ulbricht (1955–1960) Willi Stoph (1962–1964) Alfred Neumann (1968–1989) Horst Sindermann (1971–1973)

Ministerrat (DDR)

Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates waren bis zur Wende 1989 Werner Krolikowski und Alfred Neumann, beide Mitglieder des Politbüros des ZK der SED. Der erste, der für zweieinhalb Jahre ernannt wird.

Chronik der DDR: 1970 bis 1974

März Bundeskanzler Willy Brandt und der Vorsitzende des DDR-Ministerrates Willi Stoph treffen in Erfurt zu Gesprächen zusammen. Nach seinem Tod 1964 wurde das Amt umbenannt. Zentrale Aufgabe des Präsidenten des

Vorsitzender des Ministerrates der DDR Willi Stoph

Ab 1964 war Willi Stoph Vorsitzender des Ministerrates und Stellvertreter des Staatsratsvorsitzenden.04